Ingrid Streiber

Alelier im Kellergeschoss von Carlshöhe 36

Tel: 04351/4829044

 

Die Leinwand liegt auf dem Boden und kann von allen Seiten erfasst, umgangen und bearbeitet werden. Mit Pinsel oder Spachtel trägt die Künstlerin großflächig die Farbe auf, verwischt, kratzt wieder aus, übermalt das soeben Entstandene. Auftauchende Formen werden zu bildgestaltenden Elementen, die mit fortschreitender Arbeit ihre volle Bedeutung gewinnen. Relief entsteht durch Gemisch aus Sand, Öl, Acryl und anderen Materialien. Schicht auf Schicht legt sich das Gegenwärtige auf das Vergangene. Hier und da erinnern bunte, winzig kleine Farbrestchen an frühere Formen.

Diese Malerei ist unmittelbar und spontan. Ohne Vorskizzen entstehen langsam, in ständigem Wandel und forschender Klärung Farbfelder, krustige Flächen und mit Rissen und Strukturen durchzogene Reliefs, die als sichtbare Spuren der unzähligen Eingriffe auf der Oberfläche zurückbleiben. Starke Erdtöne und Sandstrukturen präsentieren sich uns wie Teile der Natur, rauh und schön.

Das durchgehende Konzept der Werke ist das suchende Bemühen der Künstlerin, die innere Natur der Dinge zu erfühlen und zu ­begreifen. Das immer schon Vorhandene neu zu empfinden und bildlich darzustellen. Es ist der Wunsch, dem Geist, der jeder Materie innewohnt, durch künsterlische Form Leben zu geben und sichtbar zu machen.

Das fertige Bild ist durch die unzähligen Verwandlungen zu einem Kraftfeld gewachsen, dessen Deutung dem intuitiven Verständnis vorbehalten bleibt, wo der Inhalt zur Form steht, wie das Innen zum Außen.      R. FOX

Biographie: Diplom-Studium an der Kunstschule Bielefeld bei Professor Kraft. Als Grafikdesignerin in der Pharmaindustrie tätig. Als freie Künstlerin entstehen die ersten Bilder auf Grafitigründen, danach ständige Weiterentwicklung durch Suche nach neuen Ausdrucksformen. Es entsteht ein ganz eigener Malstil. Teilnahme an vielen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.