Soziales Kunstprojekt 'Walfahrt'

Stark beeindruckt durch die Frauen des Council of the European Grandmothers kreierte die Künstlerin Eike Eschholz (Mitglied des Naku e.V.) 2016 das Projekt Walfahrt und begann 2017 auf Walfahrten zu gehen.

Dabei besucht sie 13 Mitgliederinnen des Rates in ihren jeweiligen Ländern und setzt nach den Reisen ihre Eindrücke künstlerisch in Bild und Wort um.

Sie stellt 4 Fragen:

Wer bist du?

Was tust du?

Wo bist du?

Was sagst du?

Die Antworten zeigt sie symbolisch in 4 gemalten Bildern und veröffentlicht sie in

Broschüren, die sie kostenfrei in Europa verteilt. 

 

Walfahrt 9 in Irland
Walfahrt 9 in Irland
Leitbild des Sozialen Kunstprojekts 'Walfahrt'
Leitbild des Sozialen Kunstprojekts 'Walfahrt'
Walfahrt 8 in Griechenland
Walfahrt 8 in Griechenland

Sie hat erkannt, dass die Frauen die Qualitäten ihres jeweiligen Landes in sich tragen und damit den Rat bereichern. Sie lernt Frauen kennen, die mutige Schritte gehen und Spuren hinterlassen auf dem Weg in ein Europa, in das Werte wie Gerechtigkeit, Friede, Solidarität, Gleichwert, Freiheit und Menschenwürde gelebt werden.

Das Soziale Kunstprojekt Walfahrt schafft positive Leitbilder und Orientierung für junge und alte Menschen und bringt Impulse von hohen ethischen Werten in die Gesellschaft ein.

 Walfahrt wird 2021 mit einer Kunstausstellung in der Galerie CARLS ART 78, der Veröffentlichung eines Buches und einem internationalem Kongress auf der Carlshöhe, Eckernförde, abgeschlossen sein. 

 

Wenn Sie über dieses soziale Kunstprojekt erfahren möchten, gehen Sie auf die Webseite www.eike-eschholz.de oder besuchen Sie die Künstlerin in ihrem Atelier in Eckernförde, Carlshöhe 78 in der Kunstgasse über der Galerie CARLS ART 78 und schauen sich die entstandenen Werke gerne an.